Ängste loslassen

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sep 25 2014
Blog >>

Gerade in unseren Beziehungen (hier sind die geschäftlichen, wie die privaten gemeint) spiegelt unser gegenüber uns etwas, was wir vielleicht gar nicht sehen können oder wollen. Sabine und Roland Bösel nennen das die 90/10-Regel, für 10% unserer Gefühlsregung ist der/die andere Auslöser, aber 90% sind in uns, es ist eine Erfahrung, die wir vor langer Zeit in unserer Kindheit gemacht haben und es ist sinnvoll, diese anzuschauen.

Dabei können folgende Satzergänzungen hilfreich sein:

Ich brauche so sehr von Dir, dass Du ....
Ich mache es Dir manchmal schwer, in dem ich ...
Als KInd habe ich gesehen, ...
Mit meinem Verhalten, will ich meinem Vater/meiner Mutter sagen ...
 

Es lohnt sich wirklich dieses tolle Buch zu lesen oder ein Seminar beim Ehepaar Bösel zu besuchen und mehr Licht in das Verhalten des eigenen Lebens zu bringen.

 

Als ich endlich meine Ängste identifizieren konnte - es war die Angst:

 

habe ich mir einen Stein gesucht und die Ängste daraufgeschrieben, beim meinem ersten Paragleitflug habe ich den Stein in einem See versenkt.
 

Weitere Möglichkeiten sind:

 

Nach einem solchen Ritual merkt man erst, welche Last von einem abgefallen ist und nun ist der Weg auch wieder frei, den nächsten Schritt zu machen!


 

 

Zuletzt geändert am: Jul 05 2017 um 6:04 PM

Zurück zur Übersicht