Spirituelles Fasten

Veröffentlicht von Michaela Nikl (michaela) am Oct 31 2014
Blog >>

 

ich konnte Dinge loslassen, die mich in den letzten Wochen und Monaten belastet und blockiert haben. Ich bin mit vielen neuen Ideen zurückgekehrt und habe in dieser Zeit wieder interessante Menschen getroffen und mich gefreut alte Bekannte wieder zu sehen.

Es war nicht mein erstes Fastenerlebnis - ich bin eine Wiederholungstäterin und es ist jedes Mal anders.
Beim ersten Mal vor 7 Jahren hatte ich viel mehr Ängste, noch viel mehr körperliche Beschwerden und das Fasten fiel mir trotzdem leicht.
Die anderen beiden Mal (2011 und 2013) wurde mir von der Gruppe viel gespiegelt und das Hungergefühl war stärker.
Dafür war es heuer echt großartig, ich hielt das Fasten gut durch (nur eine leichte Ungeduld als die Hälfte der Zeit überschritten war und leichte Kreislaufprobleme am 3. Tag), kaum ein Spiegel von außen und Gefühlsschwankungen popten nur kurz auf und waren bald wieder beigelegt. Dafür waren die einzelnen zusätzlichen Behandlungen echte Highlights.

Wer will kann bereits in der Früh beim Tautreten (eine Herausforderung Ende Oktober im Waldviertel!) den Kreislauf in Schwung bringen oder am Abend in der Sauna etwas loslassen und bei Iris beim Massieren entspannen. Neben dem Fasten unterstützen Suan mit wunderbaren Meditationen und Gesprächen, sowie Martina mit ihrer fantastischen Arbeit durch Kinesiologie und Körperkerzen, den inneren Prozess.
Die schöne Umgebung mit den bekannten Wackelsteinen und das viele Grün rundherum tun ihr übriges, um Altes leichter gehen zu lassen und sich auf einen neuen Weg zu machen.

Ich bin nächstes Jahr wieder dabei.

Wer sich mehr Informationen holen mag - gerne hier:
http://www.sonnenhof.rappottenstein.at/

 

Zuletzt geändert am: Nov 01 2014 um 12:20 AM

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen